• Ellen als Nicki
  • Ellen als Geri Halliwell
  • Ellen als Nana Mouskouri
  • Ellen als Nena
  • Ellen als Campino
  • Ellen als Anastacia
  • Ellen als Milva
  • Ellen als Adriano Celentano
  • Ellen als Ireen Sheer
  • Ellen als Kylie Minogue

Ellen Obier - Der Paradiesvogel am Allerdeich

Welch schillernde Person präsentiert sich da zwischen den Bäumen der alten Hofstelle!

Ellen ObierGute Fotos gehören zum Unterhaltungsgeschäft, weiß Ellen Obier. Doch als die Bilder im Kasten sind, gibt sich die Künstlerin ganz leger. Das Domizil im beschaulichen Allerdorf dient ihr schließlich als Oase der Ruhe - nach turbulenten Bühnenauftritten in ganz Deutschland.

EILTE. Erst die Fotos, dann das Interview. In ihrer gemütlichen Wohnung lässt sich Ellen Obier auf ihr rotes "Loriot-Sofa" fallen. Gekonnt zieht sie die falschen Wimpern ab ("ich könnt‘ mich immer kaputtlachen, wenn ich die Werbung für Wimperntusche sehe...") und entfernt Lippgloss und Rouge mit einem Wisch. Die grünen Augen funkeln auch ohne Make-up, besonders, wenn die gefragte Parodistin und Sängerin auf ihre ersten Bühnenerfahrungen zu sprechen kommt: "Schon als Kind habe ich gern gesungen und berühmte Stars nachgeahmt. Irgendwann empfahl mir meine Tante Lotte, mal zum Jazz-Frühschoppen mitzukommen. Dort wurde ich zum Probesingen eingeladen." Ihre tiefe, leicht rauchige Stimme schien wie gemacht für diese Musikrichtigung. Zur Einstimmung spielte man ihr Titel der Jazz-Legende Ella Fitzgerald vor. Die junge Ellen Obier reagierte mit "gar nicht schlecht, diese Sängerin", worüber die Band herzlich lachte...

Es folgten Auftritte mit verschiedenen Bands bei zahlreichen Veranstaltungen. Schon hob die Presse sie als "die Dietzenbacher Ella" (damals lebte sie in dem Ort in der Nähe von Frankfurt) hervor. Ihre Brötchen verdiente die Sängerin mit der markanten Stimme noch als Sekretärin, "doch als ich schwanger war, entschloss ich mich, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen." Als eigenständige Künstlerin feilte sie an einem Soloprogramm - und besann sich auf ihr Talent, bekannte Musikgrößen zu parodieren. Seien es nun die kantigen Tanzschritte einer Tina Turner, das Laszive einer Marilyn Monroe oder das Theatralische einer Milva - es gelingt ihr, die Eigenarten der Stars hervorzuheben und auch den Klang der Stimmen zu treffen. Als neuester Coup soll Lady Gaga mit ins Programm - eine echte Herausforderung für die Interpretin und ihre Schneiderin!

Rund 20 Stars hat Ellen Obier in ihrem Repertoire, neben Anastacia und Cher darf - als Hommage an die 30er und 40er Jahre - die alte Schlagerriege mit Zarah Leander und Jopie Heesters nicht fehlen. Die Liebe zu Jazz und Swing kommt auch in selbstgeschriebenen Liedern zum Tragen, Ellen Obiers neue CD erscheint in Kürze auf den Markt. Am Ende ihrer temperamentvollen Soloshow ‚Ich bin alle Frauen‘ singt sie gern ihr Lied ‚Ich schick dir einen Engel‘ und beschert den Zuschauern einen besinnlichen Schlussakkord. "Das Schönste", sagt sie, "sind strahlende Gesichter nach einem Auftritt und das Gefühl, dass die Menschen für eine Weile ihren Alltag vergessen haben." Natürlich bleibt die vielseitige Künstlerin auch dem heimischen Publikum treu. Dreimal initiierte sie das Aller-Vergnügen in Hodenhagen, im Frühjahr sind Auftritte in Bad Fallingbostel und im Antiquitäten-Café Schwarmstedt geplant (Termine, Bilder und Hörproben unter www.ellen-obier.de).

Und zwischendurch lebt Ellen Obier wieder für ein paar Tage ihr Landleben in Eilte: joggt morgens um den kleinen See hinterm Haus, holt Eier vom Hof gegenüber und entspannt ohne Glitzerfummel auf dem roten Sofa. Bis es wieder zur nächsten Firmengala oder in eine Karnevalssitzung geht, wo die brünette Entertainerin ihre Talente ausleben kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok